Generationenwechsel

Die Nachbarschaft und das Wohnumfeld sind eine tragende Säulen zur Gestaltung eines freundlichen Miteinanders im Quartier und zur Förderung der Kommunikation der Bewohnerschaft. Dazu hat der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) zusammen mit den Projektpartnern ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH und den Wohnungsgenossenschaften Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG und Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln eG das „ABC der guten Nachbarschaft“ in Anlehnung an die Stuttgarter Verhaltensfibel der FLÜWO Bauen Wohnen eG erstellt.

Im „ABC der guten Nachbarschaft“ werden den Bewohnern der Genossenschaften die Grundprinzipien der solidarischen Selbsthilfe auf eine lustige Art und Weise, in Form von Comicbildern, näher gebracht. Werte zur Ausgestaltung einer harmonischen Hausgemeinschaft mit gegenseitiger Rücksichtnahme, Toleranz und Unterstützung sollen dem Leser bewusst werden. Meist entstehen Streitigkeiten durch unausgesprochene Worte, die mit einer Dialogbereitschaft und der richtigen Kommunikation aus dem Weg geräumt werden können. Denn eine harmonische Hausgemeinschaft ist die Grundlage für die Nachbarschaftshilfe und das Ehrenamt.

Das „ABC der guten Nachbarschaft“ ist in die Themenrubriken „Starthilfe für den Einzug in das neue Zuhause“, „Sicherheit“, „Ruhebedürfnis und Schutz vor Lärm“, „Reinigung und Sauberkeit“, „Stelplätze, Carports und Einzelgaragen“, „Spielen auf dem Grundstück“, „Tierhaltung“ und „Für unsere Umwelt“ gegliedert.

Aus genossenschaftlicher Sicht basieren diese Empfehlungen auf acht goldenen Regeln im persönlichen Umgang miteinander:

  1. Dialogbereitschaft zeigen,
  2. miteinander statt übereinander reden,
  3. Einfühlungsvermögen zeigen,
  4. Grenzen erkennen und tolerieren,
  5. Toleranz und Rücksichtnahme auch unter den Generationen aufbringen,
  6. das eigene Handeln hinterfragen,
  7. den richtigen Moment für ein Gespräch abwarten und
  8. Kritik annehmen.


Wenn weitere Genossenschaften das „ABC der guten Nachbarschaft“ einsetzen möchten, freuen wir uns über eine Rückmeldung an schaefer@vswg.de.

Ansprechpartner

Herr Ulrich Zimmermann, ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH